Die Bodentruppen im MB Baltikum

Nachfolgend ein kurzer Abriss der soweit bekannten Bodentruppen im MB Baltikum, zunächst bis 1975. Die Nachrichten-, Aufklärungs, Ingenieur-Pioniereinheiten etc. weisen noch Lücken auf, so sind diese (noch) nicht berücksichtigt. Auch bei den Artillerieverbänden und hauptsächlichst bei den Artillerieeinheiten (inklusive Flak) wird es noch einiges zu ergänzen geben. Vielleicht hat der Ein oder Andere entsprechende Infos oder auch andere Fakten zu den nachfolgenden Verbänden und Einheiten.


Aufgestellt am 09.07.1945 in Riga, Lettische SSR, aus der Verwaltung der 1. Baltischen Front.

Zunächst umfasste das Territorium die Litauische SSR und Lettische SSR. Im Februar 1946 kam der Sondermilitärbezirk Kaliningrad und im Januar 1954 die Estnische SSR hinzu.


Zusammensetzung 01.05.1947:

dem MB direkt unterstellt:

- 104. Garde Luftlandedivision (Narva, Estnische SSR)

- 2. Garde Schützenkorps (Kaunas, Litauische SSR)
-- 43. Garde Schützendivision ()
-- 29. Garde Mechanisierte Division (Kaunas, Litauische SSR)

- 22. Garde Schützenkorps (Klaipeda, Litauische SSR)
-- 46. Garde Schützendivision (Klaipeda, Litauische SSR)
-- 16. Schützendivision (Vilnius, Litauische SSR)

- 23. Garde Schützenkorps (Kuldiga, Lettische SSR)
-- 51. Garde Schützendivision (Venstpils, Lettische SSR)
-- 67. Garde Schützendivision (Liepaja, Lettische SSR)

- 11. Garde Armee (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 1. Panzerdivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)

-- 16. Garde Schützenkorps (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
--- 1. Schützendivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
--- 16. Garde Schützendivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
---28. Garde Mechanisierte Division (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad

-- 36. Garde Schützenkorps (Gusew, Oblast Kaliningrad)
--- 5. Schützendivision (Gusew, Oblast Kaliningrad)
--- 26. Garde Schützendivision (Gusew, Oblast Kaliningrad)
--- 30. Garde Mechanisierte Division (Gusew, Oblast Kaliningrad)


Zusammensetzung 01.01.1949:

dem MB direkt unterstellt:

- 2. Garde Schützenkorps (Kaunas, Litauische SSR)
-- 42. Garde selbst. Schützenbrigade (Venstpils, Lettische SSR)
-- 29. Garde selbst. Schützenbrigade ()
-- 44. selbst. Schützenbrigade (Vilnius, Litauische SSR)

- 21. Garde Luftlandedivision (Valga, Karelische SSR)
- 7. Garde Luftlandedivision (Kaunas, Litauen)
- 29. Garde Mechanisierte Division (Kaunas, Litauen)

- 11. Garde Armee (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 1. Panzerdivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)

-- 16. Garde Schützenkorps (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
--- 1. Schützendivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
--- 16. Garde Schützendivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
--- 28. Garde Mechanisierte Division (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)

-- 36. Garde Schützenkorps (Gusew, Oblast Kaliningrad)
--- 5. Schützendivision (Gusew, Oblast Kaliningrad)
--- 26. Garde Schützendivision (Gusew, Oblast Kaliningrad)
--- 30. Garde Mechanisierte Division (Gusew, Oblast Kaliningrad)


Zusammensetzung 01.05.1955:​

dem MB direkt unterstellt:

- 2. Garde Schützenkorps (Kaunas, Litauische SSR)
-- 43. Garde Schützendivision ()
-- 51. Garde Schützendivision (Venstpils, Lettische SSR)
-- 29. Garde Mechanisierte Division (Kaunas, Litauische SSR)

- 21. Garde Luftlandedivision (Valga, Karelische SSR)
- 7. Garde Luftlandedivision (Kaunas, Litauen)
- 16. Garde Schützendivision (Vilnius, Litauen)

- 11. Garde Armee (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 1. Panzerdivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)

-- 16. Garde Schützenkorps (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
--- 1. Schützendivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
--- 16. Garde Schützendivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
--- 28. Garde Mechanisierte Division (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)

-- 36. Garde Schützenkorps (Gusew, Oblast Kaliningrad)
--- 5. Schützendivision (Gusew, Oblast Kaliningrad)
--- 26. Garde Schützendivision (Gusew, Oblast Kaliningrad)
-- 30. Garde Mechanisierte Division (Gusew, Oblast Kaliningrad)


Im Juni 1957 kam die 24. Panzerdivision in den Bestand.


Zusammensetzung 01.07.1957:

dem MB direkt unterstellt:

- 24. Panzerdivision (Dobele, Lettische SSR)
- 3. Garde Mot.-Schützendivision (Klaipeda, Litauische SSR)
- 29. Garde Mot.-Schützendivision (Kaunas, Litauische SSR)
- 51. Garde Mot.-Schützendivision (Ventspils, Lettische SSR)
- 149. Artilleriebrigade (unsicher)
- 7. Garde Luftlandedivision (Kaunas, Litauische SSR)

- 11. Garde Armee (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 1. Panzerdivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 40. Garde Panzerdivision (Sowetsk, Oblast Kaliningrad)
-- 1. Garde Mot.-Schützendivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 5. Garde Mot.-Schützendivision (Gwardejsk, Oblast Kaliningrad)
-- 16. Garde Mot.-Schützendivision (Tschernjachowsk, Oblast Kaliningrad)
-- 30. Garde Mot.-Schützendivision (Tschernjachowsk, Oblast Kaliningrad)

- 4. Garde Armeekorps (Tallin, Estland)
-- 8. Garde Mot.-Schützendivision (Haapsalu, Estnische SSR)
-- 36. Garde Mot.-Schützendivision (Klooga, Estnische SSR)
-- 2. MG-Artillerie Division (Insel Saaremaa, Estnische SSR)

- 10. Armeekorps ()
-- 26. Garde Mot.-Schützendivision (Gusew, Oblast Kaliningrad)
-- 119. Mot.-Schützendivision (Vilnius, Litauische SSR)


Am 10.01.1959 wurde die 51. Garde Mot.-Schützendivision aufgelöst.

Am 17.05.1960 wurde das 4. Garde Armeekorps aufgelöst.

1960 kam das neu formierte 213. Fla-Raketenregiment mit S-75 in Kaliningrad in den Bestand.

Die 5. Garde Mot.-Schützendivision und 16. Garde Mot.-Schützendivision wurden bis 1960 aufgelöst.

1960 kam die neu formierte 114. Garde Raketenbrigade in den Bestand.


Zusammensetzung 01.06.1960:

dem MB direkt unterstellt:

- 24. Panzerdivision (Dobele, Lettische SSR)
- 3. Garde Mot.-Schützendivision (Klaipeda, Litauische SSR)
- 29. Garde Mot.-Schützendivision (Kaunas, Litauische SSR)
- 36. Garde Mot.-Schützendivision (Klooga, Estnische SSR)
- 149. Artilleriebrigade (unsicher)
- 213. Fla-Raketenregiment (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad) mit S-75
- 114. Garde Raketenbrigade (Dolgorukowo, Oblast Kaliningrad)
- 7. Garde Luftlandedivision (Kaunas, Litauische SSR)

- 11. Garde Armee (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 1. Panzerdivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 40. Garde Panzerdivision (Sowetsk, Oblast Kaliningrad)
-- 1. Garde Mot.-Schützendivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 26. Garde Mot.-Schützendivision (Gusew, Oblast Kaliningrad)
-- 30. Garde Mot.-Schützendivision (Tschernjachowsk, Oblast Kaliningrad)
-- 119. Mot.-Schützendivision (Vilnius, Litauische SSR)


Am 23.05.1960 wurde die 36. Garde Mot.-Schützendivision umbenannt in 8. Garde Mot.-Schützendivision.

Im August 1960 wurde die 24. Panzerdivision umbenannt in 24. Ausbildungs Panzerdivision.

Am 11.01.1965 wurde die 29. Garde Mot.-Schützendivision umbenannt in 31. Garde Mot.-Schützendivision.

1961 wurde das 213. Fla-Raketenregiment nach Frankfurt/Oder in die DDR verlegt und der 20.Garde allgemeinen Armee unterstellt.

1961 kam die neu formierte 11. Raketenbrigade in den Bestand.

Am 11.01.1964 wurde die 30. Garde Mot.-Schützendivision umbenannt in 18. Garde Mot.-Schützendivision.

Am 11.01.1965 wurde die 119. Mot.-Schützendivision umbenannt in 265. Garde Mot.-Schützendivision.


Zusammensetzung 01.02.1965:​

dem MB direkt unterstellt:

- 3. Garde Mot.-Schützendivision (Klaipeda, Litauische SSR)
- 8. Garde Mot.-Schützendivision (Klooga, Estnische SSR)
- 31. Garde Mot.-Schützendivision (Kaunas, Litauische SSR)
- 265. Mot.-Schützendivision (Vilnius, Litauische SSR)
- 24. Ausbildungs Panzerdivision (Dobele, Lettische SSR)
- 149. Artilleriebrigade (unsicher)
- 7. Garde Luftlandedivision (Kaunas, Litauische SSR)
- 44. Garde Ausbildungs Luftlandedivision (Gayzhunay, Litauische SSR)
- 11. Garde Raketenbrigade (Tschernjachowsk, Oblast Kaliningrad) mit 9K72
- 114. Garde Raketenbrigade (Dolgorukowo, Oblast Kaliningrad) mit 9K72

- 11. Garde Armee (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 1. Panzerdivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 40. Garde Panzerdivision (Sowetsk, Oblast Kaliningrad)
-- 1. Garde Mot.-Schützendivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 18. Garde Mot.-Schützendivision (Tschernjachowsk, Oblast Kaliningrad)
-- 26. Garde Mot.-Schützendivision (Gusew, Oblast Kaliningrad)


1966 wurde die 11. Raketenbrigade nach Weißenfesls verlegt und der 8. Garde allgemeinen Armee übertragen.

1966 wurde die 114. Garde Raketenbrigade nach Borne-Sulinovo, Polen, verlegt und der Nordgruppe der Truppen übertragen.

1966 kam die neu formierte 149. Raketenbrigade in den Bestand.

Im Mai 1966 kam die 152. Garde Raketenbrigade in den Bestand.

1967 kam die neu formierte 43. Fla-Raketenbrigade in den Bestand.

Im Mai 1967 wurde die 8. Garde Mot.-Schützendivision dem 17. Armeekorps übertragen.

Im Juli 1968 wurde die 265. Mot.-Schützendivision nach Wuschajewka (Belogorsk-15), Oblast Amur, verlegt und der 35. allgemeinen Armee übertragen.

Am 18.07.1968 wurde in Vilnius, Litauische SSR, die 107. Motorisierte Schützendivision aufgestellt und ersetzte die 265. Motorisierte Schützendivision.

1968 kam die 144. Garde Mot.-Schützendivision in den Bestand.

Im Juli 1968 wurde die 18. Garde Mot.-Schützendivision mobilisiert und über Polen in die CSSR verlegt und in Mlada Boleslav ab September 1968 stationiert.

Im September 1969 wurde die 31. Garde Mot.-Schützendivision nach Belogorsk, Oblast Amur, verlegt und der 35. allgemeinen Armee übertragen.

1970 kam die neu formierte 295. Fla-Raketenbrigade in den Bestand der 11. Garde Armee.

1972 kam die neu formierte 153. Mot.-Schützendivision (Mob) in den Bestand

Am 15.01.1974 Verleihung des Roten Banners.

1974 kam die 149. Garde Artilleriedivision in den Bestand.


Zusammensetzung 1975:

dem MB direkt unterstellt:

- 24. Ausbildungs Panzerdivision (Dobele, Lettische SSR)
- 3. Garde Mot.-Schützendivision (Klaipeda, Litauische SSR)
- 144. Garde Mot.-Schützendivision (Tallin, Estnische SSR)
- 107. Mot.-Schützendivision (Vilnius, Litauische SSR)
- 153. Mot.-Schützendivision (Mob) (Vilnius, Litauische SSR)
- 149. Garde Artilleriedivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
- 79. Geschosswerferbrigade (Kalinin) unsicher
- 273. Artilleriebrigade (Kalinin) unsicher
- 173. selbst. Ausbildungs Fliegerabwehrartillerieregiment PWO (Palanga) unsicher
- 235. Artilleriebrigade (Skopin) unsicher
- 349. Panzerabwehrartilleriebrigade (Skopin) unsicher
- 366. Panzerabwehrartilleriebrigade (Skopin) unsicher
- 397. Geschosswerferregiment (Skopin) unsicher
- 806. Geschosswerferregiment (Skopin) unsicher
- 258. Ersatz Panzerabwehrartilleriebrigade (Skopin) unsicher
- 7. Garde Luftlandedivision (Kaunas, Litauische SSR)
- 44. Garde Ausbildungs Luftlandedivision (Gayzhunay, Litauische SSR)
- 149. Raketenbrigade (Dolgorukowo, Oblast Kaliningrad) mit 9K72
- 152. Garde Raketenbrigade (Tschernjachowsk (Kornewo), Oblast Kaliningrad) mit Temp-S
- 43. Fla-Raketenbrigade (Znamensk, Oblast Kaliningrad) mit Krug

- 11. Garde Armee (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 1. Panzerdivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 40. Garde Panzerdivision (Sowetsk, Oblast Kaliningrad)
-- 1. Garde Mot.-Schützendivision (Kaliningrad, Oblast Kaliningrad)
-- 26. Garde Mot.-Schützendivision (Gusew, Oblast Kaliningrad)
-- 295. Fla-Raketenbrigade (Kaliningrad-Pereslawskoje, Oblast Kaliningrad) mit Krug
 
Oben