Brand / Krausnick: Sonderwaffenlager

martin2

Active member
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Martin 2
das sehe ich auch so, denke aber schon eine weile auf den Schutzkonzepten der Koljas rum,
Da ist nichts zu denken:
Koljas Konzept war so simpel wie genial.

1) Schutzerde gegen Grundwasser. Die berühmten Blitzableiter.

2) Betriebserde - reiner Potentialausgleich aller Geräte eines Kreises.

Daher ist es zwingend, die Betriebserde gegen die Schutzerde zu isolieren.
Und genau das siehst Du in diesem Foto: Kolja hat vermittels Isolator die Betriebserde
gegen die Schutzerde isoliert.

Simpel. Genial.
Man muss es nur sehen wollen.

Martin
 

Hermann

Gesperrt
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Martin,
ich habe zwar keine Spurenanalyse gemacht, aber ich meine mal ja. Neue Beschriftung nach Stationierung anderen fliegenden Geräts, zuvor waren ja andere Modelle dort stationiert und da hatte der Lagerbunker seinen, nennen wir ihn Zweck A für das Lagergut A, nach Stationierung anderer Komponenten im Zuge der Auswertung einiger Übungen der potentiellen Gegner und deren FOFA Konzept wurden zu diesem und anderen Zwecken ja zeitweilig andere Flugzeugtypen stationiert, in deren Stationierung Baumaßnahmen stattfanden, Trafohäuschen errichtet wurden, Fernmeldetrassen uin Null Komma Nix entstanden, die die gesonderte Anbindung dieser fliegenden TT gestattet. und es wurden vermutlich auch andere Lagerstückgüter hinterlegt auf die in dieser Inschrift verwiesen wird. Gleichzeitig erfolgte eine Teilreko der Anlage Elektro Räume 2.3 -2.7 und einige Schaltvarianten für die LTA Sicherstellung. Ausführend war ein Spezialbereich von nur 17 Fachtechnikern unter Leitung von OSL T. die diese Adaption zumindest in B vornahmen. Es ist also davon auszugehen, dass man schon einige neue
Marmeladengläschen hinterlegt hat.
Die UMrüstung und Anbindung, auch die neue Überwachung innerhalb der Anlage dauerte ca. 3 Wochen, die FP NUmmer der Umrüster ist mir seit kurzem bekannt. Erstaunlicherweise verliert sich die Truppe nach der Maßnahme in noch zwei Projekten, abger nicht in F und L. Momentan ist nicht feststellbar warum, da die KP im KRH liegt.
Grüsse Hermann
nachsatz, im Zuge dieser sagen wir gewissen Neuorientierung wurde z.b. eine im Innenbereich gesonderte Lehrklasse eingerichtet und die Eiertransportkräfte verstärkt und einer anderen Strukturgliederung unterzogen. UM die Einsatzzeiten dieser Truppe zu senken wurden sie direkt am Lager stationiert, wozu zwei weitere Beracken errichtet wurden (heute weg). Nach dem Signal "Runter von allen Wegen" flitzten die Fahrzeuge der Truppe vermutlich dann los...
 

Büttner

Active member
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Erstaunlicherweise verliert sich die Truppe nach der Maßnahme in noch zwei Projekten, abger nicht in Finsterwalde und Lärz. Momentan ist nicht feststellbar warum, da der Kommandopunkt im Krankenhaus liegt. ???
 

Hermann

Gesperrt
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Man Bütti,
KP heisst Kontaktperson in dem Fall, dass der Kommandopunkt nicht im Krankenhaus liegt war doch klar, schließlich wollten die die Anlage nicht sezieren.
GP heisst auch Gesprächspartner oder Gefechtsposten...
Grüsse Hermann
 

Ralfi

Gesperrt
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

So ihr lieben, ist Boulders Frage mit der Inschrift schon geklärt worden???

Hab mich malwieder mit Büttis "Roten Plätzen" beschäftigt und bin auf Seite 48 auf die Lösung gestoßen...

Dort steht "Neue Technik, nur mit hohem Wissensstand zu beherrschen"
...mit der "Erfindung"und Plakatierung derartiger Losungen, eigentlich für jeden selbstverständlich, versuchten Politoffiziere die Spezialisten der Sowjetarmee anzuspornen und auf Partei-Linie zu halten.

Ein wirklich Lehrreiches und gelungenes Werk...

Mfg Ralfi
 

Hermann

Gesperrt
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Ralfi, Spruch Beitrag 42, die Sprüche sind ja nun nichts sowjetisch spezifisches, das gab es in jedem Land der sozialistischen Staatengemeinschaft und es verfolgt uns doch heute auch. Mal auf die Sinnhohel Sprüche heute achten wenn Wahlen sind. Da flöten die Blasen dem Wähler dann ein dass sie für ihn da sind, danach erhöhen sie die Mwst. Die Sprücheklopfer gabs bei Lenin, bei Adolf, bei Adenauer, Honecker und eben auch bei den Streitkräften. Ob man angesichts der hohen Hürden für die Aufnahme in die KPdSU und den realtiv geringen Mitgliederzahlen an Parteimitgliedern in den Linieneinheiten (je nach Spezialisierung manchmal nicht mehr als 30%) alle auf Parteilinie halten wollte ist die Ansicht der Autoren. Im Gegensatz zu unseren Politblasen, die jeden und alle in der Partei haben wollten und hielten, nach dem Motto lieber ein unfähiger mit Persilschein als einer zu wenig auf der Liste, haben die sowjetischen Parteigremien das etwas anders gesehen, was sich auch in der o.g. MItgliederproblematik äußert, und in anderen Gegebenheiten. Wenn man jemals eine
Mitgliederversammlung in den Streitkräften besucht hat, kennt man den Unterschied zu manchen heutigen Einschätzungen.
Grüsse Hermann
 

Büttner

Active member
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

"Neue Technik, nur mit hohem Wissensstand zu beherrschen"
Seit ich die Übersetzung kenne überlege ich immerzu was für eine neue Technik gemeint sein könnte. Wenn es aus der Su-24 Ära stammt dann kann damit nur deren Nuklearbewaffnung gemeint sein.
 
X

xyz27

Guest
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Das war ja meine Frage, welche neue Technik damit gemeint sein könnte. Ich kann dem Spruch keinen richtigen Sinn abgewinnen. In einem SWL sitzen doch eh nur Spezialisten. Denn wenn dort von Anfang an Spezialmuni lag bräuchte man den Spruch doch nicht. Der Spruch stand sicher nicht von Anfang an dort oben dran. Ergo: Wurde spezialmuni erst später eingelagert oder die später eingelagerte war sensibler.
 

martin2

Active member
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Ich will Dir und Büttner ja nicht zu nahe treten: Kann es sein, dass ihr noch jung seid - mithin
den Sozialismus nicht so sehr "genießen" durftet?

Das ist eine ganz normale Schwachsinnslosung. Die hat keine tiefere Bedeutung.

So rum: Eine "Sonderwaffe" ist eine neue Technik ansich.
Meine Funkbude bei der NVA war auch so eine "neue Technik" - die ich zu beherrschen lernen
sollte und pfleglichst zu behandeln - usw. Dabei war die 118 zu meiner Zeit wirklich nicht neu.

In der NVA mir erinnerlich: "Treffen mit dem ersten Schuß."
In der Volkswirtschaft: "Spare mit jedem Gramm Material ..."

Reiner Propagandaquatsch. Hat nie jemanden wirklich gejuckt. Die Dinger hättest Du direkt
nach dem Druck direkt in die Tonne kloppen können: Ergebnis wäre gleich gewesen.

Martin
 
X

xyz27

Guest
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Also ich war 1989 18 Jahre jung, gut, man hat vielleicht nicht alles mitbekommen da der Alltag eines Jugendlichen ja etwas unbeschwerter ist, aber das viel geredet und geschrieben wurde war schon bekannt. Ich nahm nur an das solche Losungen in einem solchen SWL schon eine Bedeutung hätten, schließlich ist das da ja auch nicht die Aula einer Kreisschule oder Ilses Lottoladen. Aber gut, wenn Du meinst das es reine Propaganda ist...dann nehme ich das erstmal so hin.
 

martin2

Active member
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

... da der Alltag eines Jugendlichen ja etwas unbeschwerter ist
Drei Jahrer später hättest Du dann einen Tunnelblick entwickelt - um genau diese Losungen
möglichst weder an Dein Auge noch an Dein Ohr kommen zu lassen.

Ich nahm nur an das solche Losungen in einem solchen SWL schon eine Bedeutung hätten, schließlich ist das da ja auch nicht die Aula einer Kreisschule oder Ilses Lottoladen. Aber gut, wenn Du meinst das es reine Propaganda ist...dann nehme ich das erstmal so hin.
Du, ich war da ja auch nicht dabei. Vielleicht hat es ja eine besondere Bedeutung.

Ich gebe da aber zu bedenken, dass bei einem neuen System dann neue (ausgebildete)
Techniker gekommen wären. Und es hätte Einweisungen, Übungen und Schulungen gegeben -
von Dienstvorschriften mal ganz zu schweigen. - Und das ist (war) eben auch sinnvoll.

So einen Sinnspruch an der Wand - was soll der denn bewirken?
Also wenn da gestanden hätte: "Zünder linksrum einschrauben" oder "Vorsicht, Potenzial", dann
würde ich da zwar auch auf Dienstvorschriften verweisen - aber wenigstens ein wenig der
These Glauben schenken.

Im konkreten Fall bleibe ich dabei: Reine Polit-Propaganda. Fachlich völlig bedeutungsfrei.

Martin
 
X

xyz27

Guest
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Ja martin2, es ist natürlich durchaus denkbar das es hier auch nur Propaganda ist und ich der Tatsache das es das hier nicht gab zuviel Vertrauen geschenkt habe. Nun gut. Ich hätte angenommen das dieses Politgeschwaffel hier mal nicht angebracht wird und das alles was in solchem Lager steht auch Bedeutung hat.
 

Hermann

Gesperrt
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Boulder,
der Inhalt des Spruches ist ja nun bekannt, die psychologische Wirkung auf den einzelnen Monteur natürlich hier nicht nachzuvollziehen, aber bei der Sinnhaftigkeit solcher Sprüche gab es natürlich mehrere Gedanken:
a) die dort Arbeitenden sind was Besonderes (das war vioelleichgt der tiefere Sinn hinter solchen Spezialsprüchen)
b) steter Tropfen höhlt den Stein, letzten Endes bleibt mental immer was hängen, auch wenn das manche heute verleugnen, letzen Endes sind sie doch als Rädchen des Systems früh aufgestanden, bei der Sturmbahnausbioldung mitgerannt und haben sich über den Tag Sonderurlaub gefreut. Heute bezeichnen sie das als Schwachsinn, war aber so, mancher hat sich dennoch gefreut wenn er als bester genannt wurde und hat die Freude für sich behalten. Gruppendynamisches Verhalten.
c) irgendwas musste in jedem Objekt als Ansporn dranstehen, es kam schließlich auch mal ausgewählter Besuch und da wwurde gefragt: "wie motiviert Ihr die Leute"?
Sicher gibt es noch Gründe mehr, ich würde aber auch nicht zu viel da rein interpretieren.
GRüsse Hermann
 

Büttner

Active member
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Schon darauf hingewiesen? Selbes Objekt, anderer Standort und auch an besagtem Tor (übermalt und nun wieder lesbar):
"СТОЙ! ПРОХОД И ПРОВОЗ ГРУЗА ДО ПОЛНОЙ ОСТАНОВКИ ВОРОТ ЗАПРЕЩЁН!"
Dank user lehrers Übersetzungkünste kam das hier raus: HALT! DURCHGEHEN UND LADUNGSTRANSPORT BIS ZUM VOLLEN ANHALTEN (besser Stillstand?) DES TORS VERBOTEN! Kann man also als Dienstanweisung verstehen.
 

Hermann

Gesperrt
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Bütti,
logisch das war keine Anweisung, das war eher Selbstschutz. Die Türchen wogen ja nicht nur 3 kg.
GRüsse Hermann
 

spence

New member
AW: Sonderwaffenlager FP Brand

Hallo Kurtz,
habe ich vorherige Woche auch gesehen. Die Tür war ja schon lange Zeit zugeschüttet aber jetzt liegt noch die halbe Rampe davor. Möchte mal wissen wer sich solche Sorgen macht dass die Tür geknackt wird.
Außerdem wurden auch die Längsträger der Kranbahn geklaut/abgebaut.

Gruß
spence
 
Oben